Unser Sommerfest 2012

Das Sommerfest der Medical Home Service GmbH (MHS) fand dieses Jahr an einem herbstlichen Tag am 29.09. in Lörzweiler statt. Die Veranstaltung bot unseren Patienten und deren Angehörigen interessante Vorträge. Die Vorträge fügen wir bei.


Überblick über die aktuellen sowie zukünftigen Therapien für M. Fabry

Frau Dr. Kurschat aus Köln gab uns einen Überblick über die aktuellen sowie zukünftigen Therapien für M. Fabry. Sie präsentierte wissenschaftliche Daten, die nach fünf Jahren Enzymersatztherapie gewonnen werden konnten und die Wirksamkeit des Medikaments fundiert belegen. Sie erwähnte die zurzeit verfügbaren intravenösen Therapien sowie das Präparat, das sich in den letzten Studienphasen befindet. Die Chaperontherapie sei nicht für alle Patienten geeignet, betonte sie. Noch sei es unklar, ob diese Therapie als Monotherapie oder als Begleittherapie der jetzigen Enzymersatztherapien genutzt werden wird. Gentherapie sei ein Therapieansatz, der sicherlich noch einiger Forschung bedarf, erklärte sie dem Publikum.

Der Artikel im PDF-Format finden sie hier


Musik in der Medizin

Im Anschluss hielt Herr Glassl, Logopäde an der Universitätsmedizin Mainz, einen sehr informativen Vortrag über Musik in der Medizin. Er gab einen Überblick über die Anwendung von Musik in der Vergangenheit und in der Gegenwart – sehr verständlich mit Beispielen. Die Unterteilung der Musik sowie deren positive und negative Wirkung (z. B. db-Stärke) wurde ebenso erläutert. Faszinierend erklärte Herr Glassl die Verarbeitung von Sprache und Musik im menschlichen Gehirn; ein wichtiger Ansatz für die therapeutische Anwendung von Musik in der Medizin. Dieses Thema stellte eine sehr gute Basis für das nun folgende gemeinsame, aktive Musizieren dar.

Der Artikel im PDF-Format: Musik und Medizin Handout.pdf


Escola de Samba

Ecola de Samba begleitete die Gruppe und ermöglichte den Anwesenden nach ca. 1½ Stunden Workshop das Ergebnis einer Samba-Batucada-Melodie. Der Conductor, Herr Vollet, schaffte es, dass viele Anwesende trotz fehlender musikalischer Kenntnisse sich an die fremden Instrumente wagte. Ein Teil der Anwesenden verfügte bereits über Erfahrung mit anderen Instrumenten. Erstaunt und erfreut über das Ergebnis präsentierte die Gruppe ihr "Meisterwerk". Neben den Soloauftritten begeisterte auch das Zusammenspiel.


In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei den beiden Referenten für deren hervorragende Vorträge bedanken. Unser Dank richtet sich auch an die gute Bewirtung des Lokals, die Patienten, die leckere Kuchen spendeten, sowie an Escola de Samba, die uns allen einen schönen Nachmittag bescherte. Selbst das Wetter spielte mit und die Natur präsentierte sich von ihrer schönsten Seite: blauer Himmel und ein mit herbstlichen Farben geprägtes Rheinhessen mit seinen Weinbergen.

Für Interessierte der Musik:

Wir spielten folgende Instrumente: Surdo, Repinique, Agogo, Chocalho, Tamborin und Caixa.

Escola de Samba GmbH & Co KG ist der herausragende und international agierende Anbieter von Team-Events auf Basis von Samba Percussion. Bei den Veranstaltungen von Escola de Samba werden die mannigfaltigen Analogien der Samba Batucada mit den Prozessen arbeitsteiliger Organisationen dargestellt, bearbeitet und vertieft, sodass eine optimale Nachhaltigkeit der Events erreicht wird.

Escola de Samba forscht und entwickelt aktiv an weiteren Einsatzszenarien basierend auf Samba Percussion. Im Fokus des Handels von Escola de Samba steht die positive emotionale Bindung von Mitarbeitern zu ihren Arbeitgebern und zielt auf eine sinnhaft erlebte und begeisternde Einstellung zum eigenen Beruf und auf das Erlebnis von Teamgeist und Wir-Gefühl.